* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



* Freunde
   
    verkorkstes-leben

   
    anderswo.ist.nirgendwo

    wahrheitstraeumerin
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback






Lebensaufgabe?


Ich frag mich immer wieder, was der Sinn meines Lebens sein soll.

Wahrscheinlich weiß das keiner so recht, aber die Mehrheit der Menschen tut halt dann das was die meisten machen: arbeiten, heiraten, Kinder kriegen, konsumieren, in Urlaub fahren, sich wieder scheiden lassen, Burnout bekommen..was weiß ich....

ich kann mit den meisten dieser Dinge nichts anfangen.

Beziehung: heiraten war nie mein Thema. Und Kinder bekommen erst recht nicht. Dafür bin ich zu sehr Freiheitsmensch und an die Liebe glaub ich nicht so wirklich. Das meiste sind Projektionen oder schlicht kein Bock auf Einsamkeit haben. oder jemand für den Haushalt brauchen. Menschen sind sehr schlicht. Und einfach. Es geht immer um banale Dinge.

 

Seit gut 20 jahren "blind-date" ich Männer. Ja ich habe immer die Liebe, die Zuneigung gesucht, die ich eigentlich von meinen Eltern hätte bekommen sollen/müssen. Gabs aber nicht. Und auch sonst hat keiner Liebe zu geben, jeder will immer nur Liebe und so traf ich immer nur die ebenfalls emotional verhungerten (ich glaube das sind eh die Mehrheit).

Auf Sex steh ich auch nicht besonders. Und zusammen wohnen geht auf gar keinen Fall. Zuviel Nähe, zuviele Macken auf einen Haufen, zuviel Streß. Also was bleibt? Mal ein wenig flirten, zusammen ausgehen. Von mir aus auch kuscheln. Die Erwartungen DEN Prinzen der ALL meine Probleme aus der Welt schafft, habe ich sein lassen. Was blieb war Frust und Enttäuschung. Also was bringen mir Männer? Nicht viel. Außer sie zahlen. OH AH PFUI das macht man doch nicht. Ach ne? Ich war so lang korrekt und lieb und brav, wo brachte es mich hin? Nirgends. Also will ich jetzt wenigstens was davon haben.

Auch Männer sind einfach und sehr genügsam. Ich gehe nicht mit denen ins Bett. Nein, manchen reicht es wenn ich sie schimpfe und meine Wohnung putzen lasse! Manche wollen auch nur meine Füße massieren und küssen. Manche wollen erotisch massiert werden. Manche wollen nur mit mir essen gehen, sich mit einer hübschen Frau um/angeben und danach ein wenig Handarbeit. Das mache ich nur mit Männern die ich sympathisch finde. Gepflegt müssen sie sein und zuverlässig. Und ich mache nur das, was ich will. Und wann ich will. Damit lebe ich besser. Mehr in der Realität.

 Auch auf Karriere war ich nie erpicht. Es lief alles wie am Schnürchen. Ich hatte immer genug Geld. Ich brauche nicht viel. Mir sind andere Dinge  wichtiger. Selbst wenn ich mir einen kleinen Nebenjob suchte: selbst der wurde mir genau dann gekündigt, als ich genau im selben Monat ein Schuldenkonto beglichen hatte und eben das Geld dafür auch nicht mehr verdienen musste. Da hat doch das Universum die Hände mit drin!

 Ich las schon einige Bücher zum Thema Reinkarnation/Leben zwischen den Leben/Seelenalter und das wir für uns  neue Aufgaben/Lektionen aussuchen für das Leben auf der Erde. Das finde ich spannend und beruhigend. Ich interessiere mich sehr für das geistige/spirituelle Leben, Meditation, ZEN...sowas eben.

 

Vielleicht ist es das Thema für mein Leben...wer weiß..wer weiß...

jedenfalls mache ich mich immer mehr davon los, was "man sollte" oder "müsste".

Sehr befreiend.

24.3.17 11:50
 
Letzte Einträge: Freundschaften, Liebe?


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung